Maklerkosten als Werbungskosten bei Vermietungseinkünften

Das FG Münster hat entschieden, dass Maklerkosten, die im Zusammenhang mit dem Verkauf eines Hauses anfallen, Werbungskosten bei Vermietungseinkünften sein können, die der Steuerpflichtige aus einem anderen Objekt(en) erzielt. Dies sei immer dann anzunehmen, soweit der Veräußerungserlös tatsächlich für die Finanzierung der Vermietungsobjekte verwendet wird, diese Verwendung von vornherein beabsichtigt war und dementsprechend im Kaufvertrag endgültig festgelegt wird.